Mama-Alltags-Tipp #8: wie du in stressigen Notfall-Situationen gelassen bleibst

Immer wieder werde ich gefragt, wie man mit stressigen Notfall-Situationen umgehen und wie man da gelassen bleiben kann. Und darüber möchte ich im dieswöchigen Tipp eingehen.

Ich kann dir gleich verraten: da gibt es kein 10-Sekunden-Patent-Rezept. Du kannst nicht Stress oder Ungeduld, die sich über Wochen oder sogar Jahre angestaut haben, durch ein Zauberpflaster überkleben. Deshalb möchte ich auf dieses Thema zunächst mit einer kurzfristigen “Ersthelfer”-Reaktion eingehen und dann aber auch einen langfristigen Lösungsplan vorstellen.

Situationen, in welchen man sich mehr Gelassenheit wünscht, sehen für jede Mama anders aus. Für manche ist es die Morgen-Phase unter Zeitdruck, wo man pünktlich zur Kita und in die Arbeit muss. Und wenn der umgeschüttete Kakao das Fass zum Überlaufen bringt. Oder der Zubettgeh-Marathon. Oder diese Momente, in denen man von gefühlten 10 Personen gleichzeitig angesprochen wird und jeder will und braucht etwas.

Was sind deine typischen Stress-Situationen? Werde dir darüber erst mal bewusst. Klar wechseln die auch, aber es gibt bestimmte wiederkehrende Situationen, die dich besonders triggern. Wenn du die kennst, kannst du dir eine Strategie zurechtlegen. Auch für diese Strategie gibt es keine 0815-Lösung, aber im Großen und Ganzen sind folgende 6 Schritte immer ratsam (egal, wie banal, sie dir vorkommen mögen- aber sie sind soooooo kraftvoll:)

  1. Tief durchatmen

  2. Nicht sofort reagieren

  3. Nochmal tief durchatmen

  4. Frage dich selbst: ist es wirklich so schlimm und bedroht diese Situation mein Leben?

  5. Noch einmal tief durchatmen

  6. Ziehe deine Mundwinkel ganz leicht nach oben, wie zu einem Lächeln (auch wenn dir nicht nach lächeln ist, aber das löst im Körper Glückshormone und positives Denken aus) und frage dich: was sagt mein Herz dazu und wie möchte mein Herz jetzt handeln?

  7. Handle konsequent, aber sanft.

Soweit die Notfall-Reaktion. Es ist wirklich so leicht. Einfach erst mal durchatmen und nicht gleich mit der Reaktion unseres Reptilien-Gehirns vorschiessen. Die innere Weisheit aus dem Herzen handeln lassen.

Jetzt zur langfristige Lösung. Auf lange Sicht ist es nämlich nicht die Situation an sich, die dich stresst. Denn der Stress sitzt schon tief in dir. Die Situation ist nur der Auslöser. Dein Kind ist nur der Auslöser. Dein Chef oder deine Kollegin sind nur Auslöser. Die Ursache aber liegt in dir und sie besteht darin, wie du mit deinem Stress umgehst. Es geht deshalb in Wirklichkeit darum, die Einstellung und Perspektive gegenüber Stress zu verändern. Nicht die anderen Personen oder Auslöser im außen. Es geht darum, zu erkennen, was dich triggert und deine Beziehung zu diesem Thema zu verwandeln. In etwas Positives, das nicht stresst, sondern sogar Kraft schenkt. Wie das geht, das passt natürlich nicht in diesen kurzen Tipp. Aber ich kann dir kurz umschreiben, was es beinhaltet:

  1. Deine Gedanken beobachten und liebevoll lenken zu lernen, so dass sie keine Macht mehr über dich haben.

  2. Deine Gefühle wahrnehmen zu lernen und sie zu erlauben und transformieren zu lassen, so dass sie nicht dein Leben bestimmen, sondern bereichern.

  3. Deine Aufmerksamkeit so zu lenken, dass das in deinem Leben wächst, was du dir wünschst, anstatt die negativen Themen.

  4. Mehr Raum für Leichtigkeit und Freude zu schaffen.

  5. Alles Gute zu erkennen, was schon längst da ist und es auch zu nutzen (z.B. ganz normale Alltagssituationen, die du bisher als kraft-raubend und nervig empfunden hast, in etwas Positives und Kraft-gebendes zu verwandeln).

  6. Auf dein Herz zu hören und mehr JAs in dein Leben zu integrieren als NEINs.

Das und noch mehr gebe ich in meinem neuen 4-wöchigen Email-Begleit-Programm "die Mama-Aufwärtsspirale" weiter, in dem ganzheitlich (auf Ebene von Körper, Geist und Seele) mit vielen alltags-tauglichen und einfachen Tipps und Übungen, die 3 Bereiche Entspannung, Energie und Erfolg gestärkt und positiv umgewandelt werden. Für mehr Entspannung, Energie, Erfolg und Leichtigkeit & Freude am Mama-Sein. Interessiert? Dieser Kurs wird ab 4. Juni verfügbar sein. Klicke hier und setze dich auf die Early-Bird-Liste und erfahre als Erste davon, wenn es los geht, um vom Early-Bird-Preis zu profitieren (20% günstiger in der ersten Woche 4.-10.6.2018).

Und schreibe mir gerne in die Kommentare, wie dir dieser Tipp gefallen hat. Was sind deine typischen Stress-Trigger?

Alles Liebe,

Verena