Magie des Schwärmens

Hallo!

Was ist Schwärmen? Das ist so ähnlich wie die Dankbarkeits-Übung. Mit dem Unterschied, dass du nicht mal Dankbarkeit fühlen brauchst. Es geht nur darum, das Gute in deinem Leben zu registrieren. Du zählst dir einfach alle möglichen Dinge in deiner Vorstellung auf, für die du schwärmen kannst. Das können winzige Kleinigkeiten sein oder auch ganz tiefsinnige, große.

Hier ein paar Beispiele: „Ach, hab ich es gut, dass ich so ein gemütliches Bett habe“. Oder: „Ich habe das tollste Kind/die tollsten Kinder, weil...“. „Mensch, hab ich heute eine leckere Lasagne gekocht – ich liebe Lasagne!“. „Ich liebe meine Eulen-Lieblings-Kaffee-Tasse. Die ist so schön und bunt und jedes mal, wenn ich sie anschaue und daraus trinke bekomme ich gute Laune!“.”Meine Mama ist einfach die Beste!”. "Wir sind alle gesund. Was für ein Glück!"....

Schwärmen wirkt wahre Wunder. Denn es ist nicht nur positiv (anstatt sich Sorgen zu machen und zu zweifeln), sondern es beruhigt auch. Wir werden im Schlaf-Modul noch näher darauf eingehen.

Mache es einfach mal in einem ruhigen Moment. Setze dich bequem aufs Sofa und schwärme still und leise für 3 bis 5 Minuten. Oder auch eine Minute ist schon super. Das Kind/die Kinder können sogar um dich herum wuseln. Das macht gar nichts.

Wichtig bei dieser Übung ist nur, dass du weißt, dass es völlig ok und normal ist, wenn du immer wieder mal unbemerkt in die negative Gedankenspirale (oder einfach andere Gedanken, was noch zu tun ist usw.) zurück gleitest. Das kann immer wieder passieren. Es ist einfach aus Gewohnheit so. Wenn du es bemerkst, dann mache dir keinen Vorwurf, atme tief durch und mache wieder ganz liebevoll und sanft weiter mit dem Schwärmen. Das kannst du immer mal wieder als Meditation machen.

In der PDF von heute kannst du dir deine Schwärm-Notizen machen.Und diese Übung eignet sich auch hervorragend, um sie zusammen mit deinem kleinen Schatz zu machen (z.B. abends im Bett).

Ich bin gespannt von dir darüber in den Kommentaren oder in der Facebook-Gruppe zu hören :-)
 

Überblick- was ist zu tun:

  1. Atme tief und beobachte erst mal deine Gedanken und Gefühle.

  2. Dann liste dir in Gedanken auf, für was du in deinem Leben schwärmen kannst - einfach alles, was gut ist.

  3. Wenn du in negative Gedanken zurückgleitest, komme ganz sanft zum Schwärmen zurück, sobald es dir auffällt.

  4. Erzähle gerne in der Facebook-Gruppe oder hier in den Kommentaren, wofür du schwärmst :-).

Zurück zur Übersicht Modul 1...

zurück zur Hauptseite...