Kaffee-Meditation

Hallo!

Ich habe einmal gelesen, dass der Dalai Lama auf die Frage, wie er mit besonders stressigen Tagen umgeht, geantwortet hat, dass er an solchen Tagen doppelt so lange meditiert. Das hat mich fasziniert, denn oft tun wir das Gegenteil. Wenn viel los ist, dann sparen wir am schnellsten an den Dingen die uns gut tun.

Deshalb nimm dir an Tagen, an denen du einen übervollen Zeitplan hast und auf deine To-Do-Liste schon gar nichts mehr drauf passt, erst recht 5 Minuten, in denen du dich mit einer Tasse Kaffee irgendwo gemütlich hinsetzt. Sage dir: ich bestimme über mein Leben und ich schenke mir jetzt 5 Minuten. Sei in diesen 5 Minuten ganz präsent mit dir selbst und deinem Kaffee. Fernsehe nicht, lies nichts, lege dein Handy zur Seite. Sei einfach nur da. Und träume davon, was du alles tun möchtest, wenn du Zeit hast. Sauge diese 5 Minuten in dich auf. Genieße sie, dehne sie, wertschätze sie. Dann, nach 5 Minuten, nimm nochmal 3 tiefe Atemzüge und gehe dann weiter durch deinen Tag. Und vor allem: genieße den Kaffee, solange er heiß ist.

Ich nenne das die Kaffee-Meditation :-). Selbstverständlich gehen auch die Varianten Tee-Meditation, Kakao-Meditation, Smoothie-Meditation, Saft-Meditation,... ;-)

Und dafür haben wir Mamas doch immer Zeit, oder? Es geht nur darum, sie auch achtsam und bewusst wahrzunehmen und zu genießen.

Viel Spaß!