Im Modul 1 hast du folgende Werkzeuge, Übungen und Techniken kennengelernt:

 
  • Gedanken-Bestandsaufnahme (deine Gedanken beobachten, aufschreiben und dann farbig markieren)
  • Gedanken-Notiz (einen positiven Gedanken notieren und sichtbar aufhängen; die Aufmerksamkeit in stressigen Momenten darauf lenken)
  • Gedanken-Radio (den Sender umschalten/die Frequenz wechseln, wenn einem die Gedanken zu laut, zu negativ, zu kritisch… sind)
  • Wertschätzen (sich selbst oder anderen sagen, was man wertschätzt...oder zumindest es sich denken...denn Wertschätzung tut gut)
  • Hinter die Gedanken reisen (die Stille/Ruhe/Frieden/Leere zwischen oder hinter den Gedanken wahrnehmen)
  • Gedanken der Dankbarkeit (eine Liste mit allem Guten in denem Leben erstellen)
  • Schwärmen (einfach alles Gute aus deinem Leben auflisten)